Hilfsnavigation:

Slogan: Strom Gas Wasser Wärme
Logo NGL - zur Startseite

Ihr Ansprechpartner:

Frank Hegerding
Tel.: 05741 3460-26
E-Mail

Mit Inkrafttreten der EEG-Novelle zum 1. Januar 2012 traten gesetzliche Neuregelungen zu den Technischen Vorgaben für Eigenerzeugungsanlagen in Kraft. Diese Vorgaben dienen der Realisierung des nach EEG § 11 geforderten Einspeisemanagements, wonach Netzbetreiber unmittelbar oder mittelbar an ihr Netz angeschlossene EEG- und KWK-Anlagen bei Netzüberlastung regeln können.

Der Netzbetreiber greift nicht in die Steuerung der Erzeugungsanlage ein. Er ist lediglich für die Signalgebung verantwortlich. Der Empfang und die Weiterverarbeitung dieser Signale liegen im Verantwortungsbereich des Anlagenbetreibers.

Die Netzgesellschaft Lübbecke mbH folgt den Empfehlungen des VDE(FNN) und setzt bei betroffenen Anlagen je nach Generatorleistung folgende Technik ein:

 

Photovoltaikanlage kleiner 100 kWp: Rundfunksteuertechnik

Die passende vorparametrierte Empfangseinrichtung kann über die Netzgesellschaft Lübbecke mbH bezogen werden.  FRE-Installationsanleitung.pdf (2.1 MB) 

 

EEG-Anlage größer 100 kWp bzw. KWK-Anlage größer 100 kVA: Fernwirktechnik

Die passende vorparametrierte Empfangseinrichtung kann über die Netzgesellschaft Lübbecke mbH bezogen werden. Nach Bestellung geht die Empfangseinrichtung in den Besitz und Verantwortungsbereich des Anlagenbetreibers über. Der Einbau erfolgt durch den Auftraggeber entsprechend den gültigen Regeln der Technik. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit uns in Verbindung damit, wir Ihnen ein Angebot zukommen lassen können.

 

Netzgesellschaft Lübbecke mbH
Gasstraße 1 · 32312 Lübbecke · info(at)netzgesellschaft-luebbecke.de · Tel. 05741 3460-55 · Fax 05741 3460-56

nach oben