Hilfsnavigation:

Slogan: Strom Gas Wasser Wärme
Logo NGL - zur Startseite

Die Netzgesellschaft Lübbecke mbH hat im Lübbecker Industriegebiet Ost den ersten regelbaren Ortsnetztransformator in Betrieb genommen.

Ursprünglich wurden Stromnetze als „Einbahnstraßen“ aufgebaut. Der Strom wurde durch konventionelle Kraftwerke zur Verfügung gestellt und mittels Kabeln und Leitungen zum Verbraucher transportiert. Die Spannung, die an der normalen Haushaltssteckdose 230 Volt (+- 10 %) betragen darf, konnte zentral geregelt werden.
Durch die Energiewende und den stetigen Zuwachs von Photovoltaik-, Windkraft- und Biomasseanlagen ändert sich auch die Flussrichtung des Stromes. Er wird nun zu großen Teilen direkt vor Ort erzeugt und in das Nieder- und Mittelspannungsnetz eingespeist. Eine zentrale Regelung ist in vielen Fällen nicht mehr ausreichend.
Die Netzgesellschaft Lübbecke mbH (NGL) setzt ihre bewährte Erneuerungsstrategie fort und hat nun erstmals einen regelbaren Ortnetztransformator (RONT) aufgestellt. Dieser kann im Gegensatz zu den üblicherweise verwendeten Transformatoren die Spannung in Abhängigkeit vom Netzzustand verändern. Bei hoher Einspeiseleistung wird die Spannung heruntergeregelt, bei hohem Verbrauch entsprechend hochgeregelt. Wichtige Daten werden per Mobilverbindung zur Überwachung an die Netzleitstelle der NGL übertragen.
In vielen Fällen kann damit auf einen teuren Netzausbau verzichtet werden. Die NGL wird nun weitere Erfahrungen sammeln und auch in Zukunft bei Bedarf auf den Einsatz eines RONT zurückgreifen.

<- Zurück zu: Aktuelles/Presse

Netzgesellschaft Lübbecke mbH
Gasstraße 1 · 32312 Lübbecke · info(at)netzgesellschaft-luebbecke.de · Tel. 05741 3460-55 · Fax 05741 3460-56

nach oben